M54 bedeutet im ICD-10 Diagnoseschlüssel Rückenschmerzen.
Unter M50-M54 werden im ICD-10 Diagnoseschlüssel Sonstige Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens zusammengefasst. M54 bedeutet Rückenschmerzen.

M54

  1. M54: Rückenschmerzen
    1. M54.0 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion
    2. M54.00 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Mehrere Lokalisationen der Wirbelsäule
    3. M54.01 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Okzipito-Atlanto-Axialbereich
    4. M54.02 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Zervikalbereich
    5. M54.03 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Zervikothorakalbereich
    6. M54.04 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Thorakalbereich
    7. M54.05 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Thorakolumbalbereich
    8. M54.06 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Lumbalbereich
    9. M54.07 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Lumbosakralbereich
    10. M54.08 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Sakral- und Sakrokokzygealbereich
    11. M54.09 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Nicht näher bezeichnete Lokalisation
    12. M54.1 Radikulopathie
    13. M54.10 Radikulopathie: Mehrere Lokalisationen der Wirbelsäule
    14. M54.11 Radikulopathie: Okzipito-Atlanto-Axialbereich
    15. M54.12 Radikulopathie: Zervikalbereich
    16. M54.13 Radikulopathie: Zervikothorakalbereich
    17. M54.14 Radikulopathie: Thorakalbereich
    18. M54.15 Radikulopathie: Thorakolumbalbereich
    19. M54.16 Radikulopathie: Lumbalbereich
    20. M54.17 Radikulopathie: Lumbosakralbereich
    21. M54.18 Radikulopathie: Sakral- und Sakrokokzygealbereich
    22. M54.19 Radikulopathie: Nicht näher bezeichnete Lokalisation
    23. M54.2 Zervikalneuralgie
    24. M54.3 Ischialgie
    25. M54.4 Lumboischialgie
    26. M54.5 Kreuzschmerz
    27. M54.6 Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule
    28. M54.8 Sonstige Rückenschmerzen
    29. M54.80 Sonstige Rückenschmerzen: Mehrere Lokalisationen der Wirbelsäule
    30. M54.81 Sonstige Rückenschmerzen: Okzipito-Atlanto-Axialbereich
    31. M54.82 Sonstige Rückenschmerzen: Zervikalbereich
    32. M54.83 Sonstige Rückenschmerzen: Zervikothorakalbereich
    33. M54.84 Sonstige Rückenschmerzen: Thorakalbereich
    34. M54.85 Sonstige Rückenschmerzen: Thorakolumbalbereich
    35. M54.86 Sonstige Rückenschmerzen: Lumbalbereich
    36. M54.87 Sonstige Rückenschmerzen: Lumbosakralbereich
    37. M54.88 Sonstige Rückenschmerzen: Sakral- und Sakrokokzygealbereich
    38. M54.89 Sonstige Rückenschmerzen: Nicht näher bezeichnete Lokalisation
    39. M54.9 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet
    40. M54.90 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Mehrere Lokalisationen der Wirbelsäule
    41. M54.91 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Okzipito-Atlanto-Axialbereich
    42. M54.92 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Zervikalbereich
    43. M54.93 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Zervikothorakalbereich
    44. M54.94 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Thorakalbereich
    45. M54.95 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Thorakolumbalbereich
    46. M54.96 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Lumbalbereich
    47. M54.97 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Lumbosakralbereich
    48. M54.98 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Sakral- und Sakrokokzygealbereich
    49. M54.99 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Nicht näher bezeichnete Lokalisation

M54: Rückenschmerzen

Exkl.: Psychogener Rückenschmerz F45.40

Je nachdem, in welcher Region deines Rückens die Rückenschmerzen auftreten, werden sie unterschiedlich bezeichnet. Deine Wirbelsäule lässt sich in unterschiedliche Abschnitte einteilen: Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule, Kreuzbein und Steißbein.

M54.0 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion

Exkl.: Pannikulitis: Lupus L93.2
Pannikulitis: rezidivierend (Pfeifer-Weber-Christian-Krankheit) M35.6
Pannikulitis: ohne nähere Angaben M79.3

Eine Pannikulitis ist eine örtlich begrenzte Entzündung des Unterhautfettgewebes.

M54.00 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Mehrere Lokalisationen der Wirbelsäule

M54.01 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Okzipito-Atlanto-Axialbereich

Der Okzipito-Atlanto-Axialbereich bezeichnet den Bereich der Kopfgelenke. Das Atlanto-okzipital-Gelenk wird durch das Hinterhaupt (Occiput) und den ersten Halswirbel, auch Atlas genannt, gebildet. Die Atlanto-axial-Gelenke bilden die Verbindung der ersten beiden Halswirbel, dem Atlas und Axis.

M54.02 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Zervikalbereich

Als Zervikalbereich wird der Bereich der Halswirbelsäule bezeichnet.

M54.03 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Zervikothorakalbereich

Der Zervikothorakalbereich ist der Übergang der Halswirbelsäule (zervikal) zur Brustwirbelsäule (thorakal). Der Begriff Zervikothorakalbereich kann auch zur Beschreibung eines Symptoms genutzt werden, das in beiden Bereichen also zerival und thorakal auftritt.

M54.04 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Thorakalbereich

Unter Thorakalbereich wird der Bereich der Brustwirbelsäule verstanden.

M54.05 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Thorakolumbalbereich

Der Übergangsbereich zwischen der Brustwirbelsäule und der Lendenwirbelsäule wird Thorakolumbalbereich genannt. Betrifft eine Erkrankung beide Regionen, kann die Lokalisation mit thorakolumbal beschrieben werden.

M54.06 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Lumbalbereich

Der Begriff Lumbalbereich ist eine andere Bezeichnung für den Bereich der Wirbelsäule, der durch die Lendenwirbel gebildet wird.

M54.07 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Lumbosakralbereich

Als Verlängerung der Lendenwirbelsäule beinwärts schließt sich an die Lendenwirbel das Kreuzbein (Os sacrum oder Sakrum), an, das aus ehemals verschmolzenen Wirbelkörpern besteht. Der Lumbosakralbereich ist der Bereich der Lendenwirbelsäule und des Kreuzbeins.

M54.08 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Sakral- und Sakrokokzygealbereich

Der Sakralbereich beschreibt den Abschnitt der Wirbelsäule, der durch das Kreuzbein (Os sacrum, Sakrum) gebildet wird. Den untersten Abschnitt der Wirbelsäule bildet das Steißbein (Os coccygis). Der Sakrokokzygealbereich ist also der Abschnitt der Wirbelsäule, der das Kreuz- und Steißbein einschließt.

M54.09 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion: Nicht näher bezeichnete Lokalisation

M54.1 Radikulopathie

Der Begriff Radikulopathie beschreibt eine Reizung oder Schädigung einer Nervenwurzel, die zu typischen Beschwerden und der für die Nervenwurzel typischen Lokalisation und Ausstrahlung der Beschwerden führt. Nervenwurzeln sind die Austrittsstellen der Nerven aus dem Rückenmark. Sie befinden sich nahe der Bandscheiben. Charakteristische Symptome sind Missempfindungen (Parästhesien), elektrisierende Schmerzen, Ausstrahlung der Schmerzen, Taubheitsgefühl. Auch Beeinträchtigungen der Bewegung beziehungsweise Motorik im Sinne von Lähmungen sind möglich.

Inkl.: Neuritis oder Radikulitis:  brachial o. n. A.
Neuritis ist der medizinische Fachausdruck für Nervenentzündung. Die Beschwerden einer Nervenentzündung ähneln sehr denen einer Nervenwurzelentzündung. Daher bilden die Begriffe Neuritis und Radikulitis einen fließenden Übergang. Brachial bedeutet den Arm betreffend.
Neuritis oder Radikulitis:  lumbal o. n. A.
Lumbal bedeutet die Lendenwirbelsäule betreffend.
Neuritis oder Radikulitis:  lumbosakral o. n. A.
Der Lumbosakralbereich ist der Übergang zwischen Lendenwirbelsäule und Kreuzbein (Os sacrum).
Neuritis oder Radikulitis:  thorakal o. n. A.
Thorakal beschreibt Beschwerden, die den Brustkorb (Thorax) betreffen.
Radikulitis o. n. A.

Exkl.: Neuralgie und Neuritis o. n. A. M79.2
Radikulopathie bei lumbalem und sonstigem Bandscheibenschaden M51.1
Radikulopathie bei Spondylose M47.2
Radikulopathie bei zervikalem Bandscheibenschaden M50.1

M54.10 Radikulopathie: Mehrere Lokalisationen der Wirbelsäule

M54.11 Radikulopathie: Okzipito-Atlanto-Axialbereich

Eine Erklärung zum Okzipito-Atlanto-Axialbereich findest du unter M54.01

M54.12 Radikulopathie: Zervikalbereich

Was ist der Zervikalbereich?

M54.13 Radikulopathie: Zervikothorakalbereich

Wo befindet sich der Zervikothorakalbereich?

M54.14 Radikulopathie: Thorakalbereich

Eine Erklärung zum Thorakalbereich findest du unter M54.04

M54.15 Radikulopathie: Thorakolumbalbereich

Wo liegt der Thorakolumbalbereich?

M54.16 Radikulopathie: Lumbalbereich

Eine Erklärung zum Lumbalbereich findest du unter M54.06

M54.17 Radikulopathie: Lumbosakralbereich

Was ist der Lumbosakralbereich?

M54.18 Radikulopathie: Sakral- und Sakrokokzygealbereich

Eine Erklärung zum Sakrokokzygealbereich findest du unter M54.08

M54.19 Radikulopathie: Nicht näher bezeichnete Lokalisation

M54.2 Zervikalneuralgie

Exkl.: Zervikalneuralgie durch zervikalen Bandscheibenschaden M50

Neuralgie bedeutet Nervenschmerz. Neuralgien sind Schmerzen, die auf Schädigungen oder Reizungen von Nerven zurückzuführen sind und sich im Versorgungsgebiet eines Nerven ausbreiten. Im Gegensatz zu Radikulopathien treten bei Neuralgien neben den Nervenschmerzen keine Missempfindungen, Sensibilitätsstörungen oder Störungen der Motorik auf.

Zervikal bedeutet den Bereich der Halswirbelsäule betreffend. Eine Zervikalneuralgie ist also ein Nervenschmerz im Bereich des Halses und des Nackens.

M54.3 Ischialgie

Exkl.: Ischialgie durch Bandscheibenschaden M51.1
Ischialgie mit Lumbago M54.4
Läsion des N. ischiadicus G57.0

Unter Ischialgie werden Beschwerden verstanden, die infolge einer Entzündung, mechanischen Reizung oder Schädigung des Ischias-Nervs (Nervus ischiadicus) auftreten können.

M54.4 Lumboischialgie

Der Begriff Lumboischialgie beschreibt Schmerzen und Beschwerden einer Nervenreizung im Bereich der Lendenwirbelsäule und im Versorgungsgebiet des Ischiasnervs (Nervus ischiadicus). Stark vereinfacht könnte man die Lumboischialgie auch als Rückenbeinschmerz bezeichnen. Typischerweise treten ziehende Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule auf, die in das betroffene Bein ausstrahlen – genauer in den hinteren Oberschenkel bis möglicherweise in die Ferse.

Exkl.: Lumboischialgie durch Bandscheibenschaden M51.1

M54.5 Kreuzschmerz

Der Begriff Kreuzschmerz bezeichnet einen Rückenschmerz, der unterhalb des Rippenbogens und oberhalb der Gesäßfalten, also dem Übergang des Gesäßes zum Oberschenkel, liegt.

Zum Oberbegriff Kreuzschmerz zählt auch die Lumbago, ein heftiger einschießender Rückenschmerz im Bereich der Lendenwirbelsäule. Die Lumbago wird auch Lumbalgie oder Hexenschuss genannt.

Inkl.: Lendenschmerz
Lumbago o. n. A.
Überlastung in der Kreuzbeingegend

Exkl.: Flankenschmerz-Hämaturie-Syndrom N39.81
Lumbago durch Bandscheibenverlagerung M51.2
Lumboischialgie M54.4

M54.6 Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule

Exkl.: Schmerzen durch Bandscheibenschaden M51

M54.8 Sonstige Rückenschmerzen

M54.80 Sonstige Rückenschmerzen: Mehrere Lokalisationen der Wirbelsäule

M54.81 Sonstige Rückenschmerzen: Okzipito-Atlanto-Axialbereich

Was ist der Okzipito-Atlanto-Axialbereich?

M54.82 Sonstige Rückenschmerzen: Zervikalbereich

Wo in der Wirbelsäule befindet sich der Zervikalbereich?

M54.83 Sonstige Rückenschmerzen: Zervikothorakalbereich

Zervikothorakalbereich: Zur Begriffserklärung siehe M54.03

M54.84 Sonstige Rückenschmerzen: Thorakalbereich

Thorakalbereich: Was ist das?

M54.85 Sonstige Rückenschmerzen: Thorakolumbalbereich

Wo der Thorakolumbalbereich liegt, siehe M54.05

M54.86 Sonstige Rückenschmerzen: Lumbalbereich

Was bedeutet Lumbalbereich?

M54.87 Sonstige Rückenschmerzen: Lumbosakralbereich

Eine Begriffserklärung zum Lumbosakralbereich findest du unter M54.07

M54.88 Sonstige Rückenschmerzen: Sakral- und Sakrokokzygealbereich

Wo im Rücken liegt der Sakrokokzygealbereich?

M54.89 Sonstige Rückenschmerzen: Nicht näher bezeichnete Lokalisation

M54.9 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet

Inkl.: Rückenschmerzen o. n. A.

M54.90 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Mehrere Lokalisationen der Wirbelsäule

M54.91 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Okzipito-Atlanto-Axialbereich

Unter M54.01 kannst du nachlesen, was als Okzipito-Atlanto-Axialbereich bezeichnet wird.

M54.92 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Zervikalbereich

Wo sind Rückenschmerzen am Zervikalbereich angesiedelt?

M54.93 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Zervikothorakalbereich

Was ist der Zervikothorakalbereich?

M54.94 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Thorakalbereich

Wo der Thorakalbereich liegt, kannst du unter dem ICD-10 Kürzel M54.04 nachlesen.

M54.95 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Thorakolumbalbereich

Wo am Rücken befindet sich der Thorakolumbalbereich?

M54.96 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Lumbalbereich

Lumbalbereich: Was ist das?

M54.97 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Lumbosakralbereich

Wo der Lumbosakralbereich liegt kannst du unter M54.07 nachlesen.

M54.98 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Sakral- und Sakrokokzygealbereich

Zur Begriffserklärung vom Sakralbereich und Sakrokokzygealbereich siehe ICD-10 M54.08

M54.99 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet: Nicht näher bezeichnete Lokalisation

Medizin-Dolmetscher

Auf DocInsider werden die in der AU-Bescheinigung verwendeten ICD-10 Diagnosekürzel erklärt.

Diagnosekürzel

Um Krankheiten einheitlich zu definieren, benutzen Ärzte, Zahnärzte und Psychologen auf Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen den Diagnoseschlüssel ICD-10. Hier findest du die Übersetzung der einzelnen ICD-10 Codes.
ICD-10 Diagnosen finden

Abkürzungen von Laborwerten können auf DocInsider nachgelesen werden.

Laborwerte

Wissenswertes über Blutwerte, Urinwerte und Werte aus Stuhlproben. Hier erfährst du, wofür die Abkürzungen stehen, welche Werte normal sind, was Abweichungen bedeuten können und was du zur Verbesserung der Werte tun kannst.
Laborwerte verstehen

Wissenswertes zu empfohlenen Impfungen für Erwachsene und Kinder wird auf DocInsider beschrieben.

Impfungen

Hier findest du Impfungen, empfohlene Reiseimpfungen sowie Wissenswertes zu Grundimmunisierung, Auffrischungsterminen und Impfstoffen.
Impf-Infos und Impfschutz