Thomas Kretz

Kretz

100% Weiterempfehlung

31 Bewertungen

BEWERTEN

Thomas Kretz

FA Urologie

Anschrift
Stiftsstrasse 21
52525 Heinsberg
Telefon
02452 3113
Fax
02452 22561
  • Sonntag keine Informationen vorhanden
  • Montag 07:30 - 12:00 15:00 - 18:00
  • Dienstag 07:30 - 12:00 15:00 - 18:00
  • Mittwoch 07:30 - 12:00
  • Donnerstag 07:30 - 12:00 15:00 - 20:00
  • Freitag 07:30 - 14:30
  • Samstag keine Informationen vorhanden
Sprachen:
  • deutsch
Thomas Kretz
Stiftsstrasse 21
52525 Heinsberg

Fotos und Videos

Erfahrungsberichte

    • 5 Vertrauensverhältnis
    • 5 Eingebunden
    • 5 Qualität d. Behandlung
    • 5 Beratung
    • 5 Fachliche Kompetenz
    • 5 Organisation der Praxis
    • - Barrierefreiheit
    • 5 Wartezeit auf Termin
    • 5 Wartezeit in Wartezimmer

    So soll es sein!

    In dieser Praxis habe ich immer wieder das Gefühl, mit meinen Problemen ernst genommen zu werden. Dafür bin ich bereit, auch mal ein paar Tage auf einen Termin zu warten. Ich bin zufrieden mit dem ganzen Team. Weiter so!

    • 5 Vertrauensverhältnis
    • 5 Eingebunden
    • 5 Qualität d. Behandlung
    • 5 Beratung
    • 5 Fachliche Kompetenz
    • 4 Organisation der Praxis
    • - Barrierefreiheit
    • 5 Wartezeit auf Termin
    • 5 Wartezeit in Wartezimmer

    Herr Dr. Kretz nimmt sich ausreichend Zeit, ich fühlte mich sicher und gut informiert. Das ganze Team vermittelt mir, daß ich "zur Familie" gehöre und mit meinen Anliegen ernszt genommen werde. Es sollte viel mehr solcher Praxen geben.

    • 5 Vertrauensverhältnis
    • 5 Eingebunden
    • 5 Qualität d. Behandlung
    • 5 Beratung
    • 5 Fachliche Kompetenz
    • 5 Organisation der Praxis
    • - Barrierefreiheit
    • 1 Wartezeit auf Termin
    • 5 Wartezeit in Wartezimmer

    In einem Zeitungsartikel hatte ich gelesen, dass Doktor Kretz zu den Top 10 Urologen deutschlandweit bei urologischen Krebserkrankungen gezählt wird. Da ich kurz nach Erscheinen dieses Zeitungsartikels telefonisch um einen Termin bat, war es nicht erstaunlich, dass ich 4 Monate auf den ersten Termin warten musste. Dieses Warten hatte sich aber in jeder Beziehung gelohnt. Nach dem Umzug ins Kreiskrankenhaus ist die Praxis mit modernsten medizinischen Geräten zur Sonografie ausgerüstet. Beeindruckt hatte mich auch, dass eine Biopsie der Prostata nicht in der Seitenlage, sondern in einem gynäkologischen Stuhl durchgeführt wird , wodurch nach meiner persönlichen Einschätzung die einzelne Bereiche der Prostata exakter bei der Probenentnahme der Biopsie erreicht werden. Das gesamte Personal der Praxis ist recht freundlich, hilfsbereit und vermittelt einen sehr kompetenten Eindruck. Bei der Erstuntersuchung hatte sich Herr Kretz sehr viel Zeit mit mir gelassen und sehr detailliert über Diagnoseverfahren rund um den Prostatakrebs informiert. Das Ergebnis der Erstuntersuchung wurde in einem 2-seitigen Brief festgehalten, der mir (Kassenpatient) zugeschickt wurde. Auch das weiteren Vorgehen in Abhängigkeit der weiteren Untersuchungen wurde in diesem Bericht beschrieben. Bei allen Untersuchungs- und Besprechungsterminen war mir wichtig, dass Herr Kretz immer wieder auf die S3-Leitlinie zur Früherkennung, Diagnose und Therapie des Prostatakrebs zu sprechen kam und betonte, dass er sich streng an diese Leitlinie orientiert. Ich hatte daher immer das Gefühl nach dem letzten Stand der medizinischen Erkenntnisse behandelt zu werden. Die einzelnen Besprechungen verliefen teilweise in einer humorvollen entspannten Atmosphäre. Bei den nachfolgenden Untersuchungsterminen wurde die vereinbarte Uhrzeit in der Regel ziemlich exakt eingehalten. Nachdem die Diagnose Prostatakrebs feststand, war Herr Kretz mir bei der Auswahl eines geeigneten Krankenhauses und der nachfolgenden therapeutischen Behandlungen ein wertvoller Ansprechpartner. Heute - 1 Jahr nach meiner daVinci-Operation - weiss ich zu schätzen, welches Glück ich bei der Auswahl meines Urologen hatte. Die berüchtigen Nebenwirkungen der totalen Entfernung meiner Prostata halten sich in Grenzen : Harninkontinenz ist bei mir überhaupt kein Thema, auch die Potenz konnte weitgehend erhalten bleiben.