Mann tropft sich mit der auf DocInsider beschriebenen Technik Augentropfen ins Auge.
Damit Augentropfen ihre volle Wirkung entfalten können, kommt es auf die richtige Tropftechnik und das richtige Verhalten nach dem Tropfen an.

Augentropfen richtig eintropfen

Drei Tipps zur richtigen Anwendung von Augentropfen

  1. Benutze, wenn möglich, Mittel ohne Konservierungsstoffe. Denn Konservierungsstoffe können Allergien auslösen. Außerdem können sie bei längerer Anwendung der Augentropfen die Schleimhäute schädigen. Da diese bei Heuschnupfen, Bindehautentzündung oder Augengrippe ohnehin sehr stark gereizt sind, können sich die Beschwerden durch Konservierungsmittel noch verstärken.
  2. Packungsbeilage der Augentropfen bitte genau durchlesen. Enthalten sie keine Abbildungen und Beschreibungen zum richtigen Eintropfen, kannst du Folgendes probieren: Damit beim Eintropfen nicht alles daneben geht, bitte vor den Spiegel stellen und die folgenden Tropfpositionen erst einmal beim Geradeausschauen durchspielen. Das gibt dir Sicherheit. Dann schaust du nach oben und ziehst mit einer Hand dein Unterlid ein wenig nach unten. Mit der anderen Hand gibst du einen Tropfen des Medikaments von schräg oben in die Unterlid-Tasche. Unterlid loslassen, Augen schließen und mit den Augen rollen, damit sich das Medikament gleichmäßig verteilt Halte die Augen für etwa zehn Sekunden geschlossen. Auf die gleiche Weise kannst du Augensalben in dein Auge einbringen. Achte darauf, dass die Tülle (das Ausflussloch) der Tropfen oder Salbe dein Auge nicht berührt. Es besteht Verletzungsgefahr. Außerdem können sich die Krankheitserreger an der Arznei festsetzen und somit bei jeder Anwendung ins Auge geraten. Wegen erhöhter Ansteckungsgefahr sollten Augenmedikamente generell immer nur von ein und derselben Person benutzt werden.
  3. Bei Kleinkindern ist das Verabreichen von Augentropfen mitunter eine Herausforderung. Denn die Kleinen haben oft Angst vor der neuen Situation, haben schlechte Erfahrungen gemacht und/oder mögen das komische Gefühl im Auge nicht. Sie wehren sich daher oft mit Händen und Füßen, fangen an zu weinen und zu schreien, sobald sie Augentropfen verabreicht bekommen sollen. Frag deinen Kinderarzt um Rat oder probiere einmal die folgenden Tipps anderer Mütter. Um die Situation etwas abzumildern und die vermeintlich böse Flasche nicht bedrohlich von oben kommen zu lassen, versuche doch einmal die Tropfen deinem liegenden Kind zu verabreichen. Lenke es mit einer Geschichte ab und träufele dabei die Flüssigkeit direkt in den inneren Augenwinkel. Dann ziehst mit deinem mittleren Finger die Haut unterhalb des Unterlids leicht nach unten. So verteilen sich die Tropfen ganz sanft über das Kinderauge. Nun die Äuglein für zehn Sekunden geschlossen lassen, gemeinsames Zählen lenkt ab, und fertig. Vielleicht könnt ihr vorher auch einmal mit einem Stofftier oder eine Puppe üben. Augentropfen und Augensalbe dabei geschlossen lassen. Dein Kind sieht, was du tust und hat weniger Angst vor der unbekannten Situation. Schließlich hat Teddy das auch ohne Brummen gemeistert.

 

 

 

 

Medizin-Dolmetscher

Auf DocInsider werden die in der AU-Bescheinigung verwendeten ICD-10 Diagnosekürzel erklärt.

Diagnosekürzel

Um Krankheiten einheitlich zu definieren, benutzen Ärzte, Zahnärzte und Psychologen auf Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen den Diagnoseschlüssel ICD-10. Hier findest du die Übersetzung der einzelnen ICD-10 Codes.
ICD-10 Diagnosen finden

Abkürzungen von Laborwerten können auf DocInsider nachgelesen werden.

Laborwerte

Wissenswertes über Blutwerte, Urinwerte und Werte aus Stuhlproben. Hier erfährst du, wofür die Abkürzungen stehen, welche Werte normal sind, was Abweichungen bedeuten können und was du zur Verbesserung der Werte tun kannst.
Laborwerte verstehen

Wissenswertes zu empfohlenen Impfungen für Erwachsene und Kinder wird auf DocInsider beschrieben.

Impfungen

Hier findest du Impfungen, empfohlene Reiseimpfungen sowie Wissenswertes zu Grundimmunisierung, Auffrischungsterminen und Impfstoffen.
Impf-Infos und Impfschutz