gesuender
design Arzt bewerten
Beratung - Foto 1 von Fertility Center Berlin  auf DocInsider.de
Beratung
Untersuchung/Diagnose - Foto 2 von Fertility Center Berlin  auf DocInsider.de
Untersuchung/Diagnose
Ruheräume - Foto 0 von Fertility Center Berlin  auf DocInsider.de
Ruheräume

Portrait

Die Philosophie des Fertility Center Berlin

Bei aller Medizin: Sie sind bei uns im Mittelpunkt.

Im Mittelpunkt all unserer Bemühungen steht das kinderlose Paar mit seiner ganz persönlichen Vorgeschichte, seinen Wünschen, Ängsten und Hoffnungen. Die Zufriedenheit unserer Patienten sowie eineindividuell ausgerichtete und erfolgreiche Behandlung hat für uns oberste Priorität.

Professionalität braucht Training.

Durch die Sicherung eines hohen medizinischen Standards und durch eine optimale menschliche und psychische Unterstützung möchten wir in der Reproduktionsmedizin bundesweit eine führende Position einnehmen. Um dies zu sichern, haben wir uns zur ständigen Selbstkontrolle verpflichtet.
Um in unserer medizinischen Dienstleistung eine ausgezeichnete Qualität zu sichern, orientieren wir unsere Therapiemaßnahmen stets an den neuesten, wissenschaftlich überprüften Therapiekonzepten.

Unsere Ärzte sind in bundesweit entscheidenden Gremien vertreten: Prof. Dr. Kentenich ist u.a. Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesärztekammer und im Editorial Board der Zeitschriften „Human Reproduction“, „Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie“ und „Gynäkologische Endokrinologie“ tätig. 
 
Dr. Tandler-Schneider ist Mitglied der European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE) und Schriftführer des Bundesverbandes Reproduktionsmedizinscher Zentren Deutschlands e.V. (BRZ).

Das Ärzteteam des Fertility Center Berlin, Biologen, Med.-Technische Laborassistentinnen und Medizinische Fachangestellte / Arzthelferinnen nehmen regelmäßig an nationalen und internationalen Fortbildungsveranstaltungen teil.

Die stetige Weitergabe unserer Daten an das Deutsche IVF-Register (DIR) ermöglicht einen kontinuierlichen Vergleich der Schwangerschaftsraten des Fertility Center Berlin mit anderen Zentren – 
die Schwangerschaftsrate im Fertility Center Berlin liegt deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt.

Dialog für Vertrauen und Zufriedenheit

Mit den von uns betreuten Paaren stehen wir in einem lebendigen Dialog, um unser Handeln zeitnah deren Wünschen und Bedürfnissen anpassen zu können. Unser Ziel ist es, über kompetente Wissensvermittlung ein Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient aufzubauen. Anregungen und Beschwerden von Patienten nehmen wir sehr ernst; sie sind wichtige Hinweise für unseren Prozess der Verbesserung.

Über jährliche Befragungen der zuweisenden Kolleginnen und Kollegen ermitteln wir auch deren Erwartungen und Zufriedenheit. Unsere Organisationsleiterin, Frau Sabine Bohn, pflegt durch regelmäßige Besuche der Praxen einen persönlichen Kontakt und steht für Wünsche und Fragen gerne zur Verfügung.

Das Fertility Center Berlin unterscheidet sich von anderen Berliner Kinderwunschzentren durch seinepsychosomatische Ausrichtung und die besondere Lage auf dem Klinikgelände der DRK Kliniken Westendmit Anbindung an Intensivstation, Zentrallabor, Zentralsterilisation und die Frauenklinik der DRK Kliniken Westend, mit der wir eng zusammenarbeiten.

Erstmalig lag die Schwangerschaftsrate (SSR) im Fertility Center Berlin in 2010  bei 40% Schwangerschaften pro Embryotransfer.

Leistungsspektrum

Therapien

  • Die hormonelle Stimulation
  • Die Insemination (= Samenübertragung)
  • IVF / ICSI-Behandlung (In-vitro-Fertilisation mit oder ohne Mikroinjektion (ICSI) von einzelnen Spermien in die Eizelle)
  • Kinderwunsch-Paarberatung
  • Zyklusüberwachung bei der Frau mit Hormonbestimmungen
  • Hormonstimulationsbehandlungen
  • Fremdsamenbehandlung (donogene Insemination, donogenes IVF)
  • Heterologes IVF (IVF mit fremden Samen)
  • Befruchtung außerhalb des Körpers (In-vitro–Fertilisation = IVF)
  • Injektion der Spermien in die Eizellen (Intracytoplasmatische Spermieninjektion, = ICSI)
  • Später Embryotransfer am 5. oder 6. Tag (Blastozystentransfer)
  • Einfrieren von befruchteten Eizellen im Vorkernstadium und von Spermien (Kryokonservierung)
  • ICSI nach Spermagewinnung aus dem Hoden in Zusammenarbeit mit Urologen (testikuläre Spermienextraktion, TESE)
  • Polarisationsmikroskopie (Verfahren zur Auswahl der besten Eizellen)
  • Assisted Hatching (Laserbehandlung der Embryonen)
  • Operative Behandlungen der Frau bei Eileiterverschlüssen (Tubensterilität), bei Myomen, bei Fehlbildungen der Gebärmutter, bei Zysten der Eierstöcke oder bei Endometriose
  • Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) durch kooperierende Ärzte

Diagnostik

  • Zyklusdiagnostik (Eisprung)
  • Ejakulatanalysen (Spermiogramm) beim Partner
  • Tubendiagnostik (Funktion der Eileiter)
  • Hormon- und Ultraschalluntersuchungen (Abklärung der Eireifung)
  • Partner-Samen-Behandlung (homologe Insemination)
  • Beratung und Behandlung HIV-diskordanter Paare
  • Polkörperdiagnostik (PKD), d. h. genetische Untersuchung der 5 Chromosomen 13, 16, 18, 21 und 22. Hiermit ist eine Verringerung der Fehlgeburten nach IVF oder ICSI möglich

Ausbildung

Fachgebiete

  • FA Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Zertifizierungen

  • i-med-cert

Veröffentlichungen

  • Profitiert das kinderlose Paar vom Fortschritt?
  • Erfolgreiche assistierte Reproduktion bei einer HIV-infizierten Patientin – ethische und medizinische Aspekte
  • Qualitätssicherung in der assistierten Reproduktion auf der Grundlage eine qualifizierten Beratung
  • Zwischen medizinischem Fortschritt und gesetzlichen Grenzen
  • Diagnostik und Behandlung HIV-betroffener Paare mit Kinderwunsch
  • Female genital mutilation: an injury, physical and mental harm
  • Immune Status, Psychosocial Distress and Reduced Quality of Life in Infertile Patients with Endometriosis
  • Sterilität und Sterilitätstherapie bei Migrantinnen – eine Standortbestimmung
  • Die Präimplantationsdiagnostik nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes 2010
  • Myome und Fertilität, Myome und schnelle Größenzunahme
  • Grundlegende Änderungen sind notwendig. Die Forschung in der Reproduktionsmedizin muss gestärkt werden
  • Assisted reproductive technologies do not enhance the variability of DANN methylation imprints in human
  • Psychosomatische und psychosoziale Aspekte der heterologen Insemination
  • Positionspapier – Stand der Reproduktionsmedizin in Deutschland
  • Kinderwunsch und Krebs – mit großen Schritten in die Zukunft
  • Nachfrage nach kosmetischer Genitalchirurgie: Praktische und ethische Überlegungen zu einem neuen Trend
  • Fetozid bei Mehrlingen – Medizinische und psychologische Aspekte
  • Plazebo in der Medizin oder: Die Rolle des Arztes im therapeutischen Prozess
  • Unerfüllter Kinderwunsch – Möglichkeiten der Behandlung.
  • The State of Reproductive Medicine in Germany
  • Insights Into German Infertile Couples´
  • Cryoconservation of oocytes in a patient with breast cancer and intrauterine early pregnancy.
  • Rechtsverordnung Präimplantationsdiagnostik

Dr.med. Andreas Tandler-Schneider



FA Frauenheilkunde und Geburtshilfe




Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Dr.med. Andreas Tandler-Schneider wurde durchschnittlich mit 4.7 von 5 Punkten bewertet!
4.7

79 Bewertungen
42677 Profilaufrufe

S. Jansen



FÄ Frauenheilkunde und Geburtshilfe




Spandauer Damm 130
14050 Berlin

S. Jansen wurde durchschnittlich mit 4.8 von 5 Punkten bewertet!
4.8

20 Bewertungen
5835 Profilaufrufe

Prof. Dr. med. Heribert Kentenich



FA Frauenheilkunde und Geburtshilfe




Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Prof. Dr. med. Heribert Kentenich wurde durchschnittlich mit 4.8 von 5 Punkten bewertet!
4.8

95 Bewertungen
39392 Profilaufrufe

Dr. med. Anette Siemann



FÄ Frauenheilkunde und Geburtshilfe




Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Dr. med. Anette Siemann wurde durchschnittlich mit 5.0 von 5 Punkten bewertet!
5.0

9 Bewertungen
31559 Profilaufrufe

Dr. med. Gabriele Stief



FÄ Frauenheilkunde und Geburtshilfe




Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Dr. med. Gabriele Stief wurde durchschnittlich mit 4.8 von 5 Punkten bewertet!
4.8

38 Bewertungen
35327 Profilaufrufe

Dr.med. M. Werling



FÄ Frauenheilkunde und Geburtshilfe




Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Dr.med. M. Werling wurde durchschnittlich mit 4.8 von 5 Punkten bewertet!
4.8

30 Bewertungen
15710 Profilaufrufe

Isabelle von Plauen



FÄ Frauenheilkunde und Geburtshilfe




Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Isabelle von Plauen wurde durchschnittlich mit 4.8 von 5 Punkten bewertet!
4.8

48 Bewertungen
11049 Profilaufrufe

Dr. med. Manja Krause



FÄ Gynäkologie und Geburtshilfe




Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Dr. med. Manja Krause wurde durchschnittlich mit  von 5 Punkten bewertet!

Bewertungen
200 Profilaufrufe

Dr. med. Dörte Pfau



FA Frauenheilkunde und Geburtshilfe




Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Dr. med. Dörte Pfau wurde durchschnittlich mit  von 5 Punkten bewertet!

Bewertungen
119 Profilaufrufe

keine Fotos & Videos hinterlegt

Bilden Sie ein Netzwerk mit anderen Ärzten!

Fertility Center Berlin , vernetzen Sie sich mit Ihren Kollegen.

in in Deutschland ()
Standort aktivieren
Standort aktiviert
Karte
Liste
Karte
Liste
Umkreis:
Sortieren nach:
Zur Suche
Liste ausblenden Liste einblenden


  • von 5
    von 5