-
gesuender
design Arzt bewerten

Portrait

In unserer Praxis für Kardiologie befassen wir uns mit der Diagnostik und Therapie von Herzerkrankungen. \nDies beinhaltet alle angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Herzens, des Kreislaufs und der herznahen Blutgefäße.
Wichtige Erkrankungen, die ein Kardiologe behandelt:
Bluthochdruck (Hypertonie)
koronaren Herzkrankheit (KHK) mit der Erkennung, Behandlung und Nachsorge von Angina Pectoris, Herzinfarkten und infarktbedingter Herzmuskelschwäche
Herzinfarkt
Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
Herzrhythmusstörungen (Rhythmologie)
Fehler und Erkrankungen der Herzklappen
primäre Erkrankungen des Herzmuskels (Kardiomyopathien)
entzündliche Herzerkrankungen (Endokarditis, Myokarditis und Perikarditis)
Hypotonie (zu niedriger Blutdruck)
Aufgaben und Untersuchungsverfahren:
die Erkennung und Behandlung von angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Herzens, des Kreislaufs, der herznahen Gefäße und des Herzbeutels (Perikard)
die Beratung, Behandlung und Begleitung von Herz-Kreislaufpatienten in der Rehabilitation und die sozialmedizinische Beurteilung ihrer beruflichen Belastbarkeit
die Ultraschalluntersuchung des Herzens (Echokardiografie, Stressechokardiografie, Doppler- und Duplex-Sonographie, ggf. transösophageale Echokardiografie)
ggf. die diagnostische Links- und Rechtsherzkatheteruntersuchungen u. a. mit Koronarangiografie
EKG: Das EKG stellt die temporäre Aufzeichnung der Summe der elektrischen Aktivitäten der Herzmuskelfasern dar.
ggf. Lungenfunktionstest: Die Lungenfunktionsdiagnostik bestimmt als diagnostisches und nicht invasives Untersuchungsverfahren der Lunge die verschiedenen Lungenvolumina und andere klinische Messgrößen der Lungenleistung.
Langzeit-EKG: Das LZ-EKG ist die Registrierung oder auch Ableitung von elektrischen Aktivitäten der Herzmuskelfasern über einen längeren Zeitraum (24 Stunden - 7 Tage).
Langzeit-Blutdruckmessung: Bei einer Langzeit-Blutdruckmessung wird der Blutdruck über einen Zeitraum von 24 Stunden intervallweise gemessen und ein Blutdruck-Profil erstellt.
Belastungs-EKG: Erkennung belastungsabhängiger Herzrhythmusstörungen sowie Minderversorung des Herzmuskels mit Blut. Verlaufsbeurteilung des Blutdruckes und der Herzfrequenz unter Belastung.
Spiroergometrie (Herz-Lungen-Leistungsermittlung)
Stress-Echokardiografie: Ultraschalluntersuchung des Herzens unter Belastung zur Erkennung von Durchblutungsstörungen des Herzmuskels.
ggf. Ultraschall der Halsgefäße, der Nierenarterien und der Beingefäße: Darstellung von Einengungen und Verschlüssen der Arterien.
ggf. Kontrolle von Herzschrittmachern und implantierbaren Defibrillatoren: Überprüfung und individuelle Anpassung der Schrittmacherfunktion.
ggf. Herzkatheterdiagnostik: Untersuchung der Herzkranzgefäße zum Ausschluss von Verengungen ( Stenosen ) oder Verschlüssen
Bestimmung der Blutfette, sowie präventive Labordiagnostik bzgl. Arterioskleroseentstehung
Komplette Labordiagnostik

Ausbildung

Fachgebiete

  • FA Innere Medizin und Kardiologie
  • FA Innere Medizin
keine Fotos & Videos hinterlegt

Bilden Sie ein Netzwerk mit anderen Ärzten!

Lieber Dr. med. Klaus Bergmann, vernetzen Sie sich mit Ihren Kollegen.

in in Deutschland ()
Standort aktivieren
Standort aktiviert
Karte
Liste
Karte
Liste
Umkreis:
Sortieren nach:
Zur Suche
Liste ausblenden Liste einblenden


  • von 5
    von 5