gesuender
design Arzt bewerten

Portrait

Jahrgang 1946; studierte Medizin an der Freien Universität Berlin. Auf die Approbation 1975 folgte 1983 die Promotion.

Prof. Dr. med. Kentenich war 1987-1995 leitender Oberarzt an der Frauen- und Poliklinik Charlottenburg und habilitierte 1989. Seit 1995 ist er a. o. Professor der Humboldt-Universität und war Chefarzt der DRK Frauenklinik Westend (Gynäkologie, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin). 1999 erhielt Prof. Dr. med. Kentenich den Zusatztitel "Psychotherapie".

Herr Prof. Dr. Kentenich ist verheiratet und hat zwei Kinder.

 

Leistungsspektrum

Therapien

  • Kinderwunsch-Paarberatung
  • Zyklusüberwachung bei der Frau mit Hormonbestimmungen
  • Hormonstimulationsbehandlungen
  • Partner-Samen-Behandlung (homologe Insemination)
  • Fremdsamenbehandlung (donogene Insemination, donogenes IVF)
  • Heterologes IVF (IVF mit fremden Samen)
  • Befruchtung außerhalb des Körpers (In-vitro–Fertilisation = IVF)
  • Injektion der Spermien in die Eizellen (Intracytoplasmatische Spermieninjektion, = ICSI)
  • Später Embryotransfer am 5. oder 6. Tag (Blastozystentransfer)
  • Einfrieren von befruchteten Eizellen im Vorkernstadium und von Spermien (Kryokonservierung)
  • Beratung und Behandlung HIV-diskordanter Paare
  • ICSI nach Spermagewinnung aus dem Hoden in Zusammenarbeit mit Urologen (testikuläre Spermienextraktion, TESE)
  • Polarisationsmikroskopie (Verfahren zur Auswahl der besten Eizellen)
  • Assisted Hatching (Laserbehandlung der Embryonen)
  • Operative Behandlungen der Frau bei Eileiterverschlüssen (Tubensterilität), bei Myomen, bei Fehlbildungen der Gebärmutter, bei Zysten der Eierstöcke oder bei Endometriose
  • Polkörperdiagnostik (PKD), d. h. genetische Untersuchung der 5 Chromosomen 13, 16, 18, 21 und 22. Hiermit ist eine Verringerung der Fehlgeburten nach IVF oder ICSI möglich
  • Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) durch kooperierende Ärzte

Diagnostik

  • Kinderwunsch-Diagnostik bei der Frau
  • Hormonanalysen
  • Ultraschalluntersuchungen
  • Untersuchungen auf Entzündungen des Genitales
  • Spezialuntersuchungen bei Frauen nach häufigen Fehlgeburten (habituelle Aborte)
  • Ultraschalluntersuchung der Eileiter mit Kontrastmittel (Echovist)
  • Untersuchungen auf genetische Ursachen einer Sterilität bei Frau und Mann (Chromosomenanalyse)
  • Samenanalyse

Ausbildung

Fachgebiete

  • FA Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Zusatzweiterbildungen

  • Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Auszeichnungen

  • Fertility Center Berlin Top in der Focus spezial Ärzteliste 2012

Zertifizierungen

  • DIN-EN-ISO 9001:2008

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG)
  • sowie Mitglied der Ethikkommission der Ärztekammer Berlin
  • Seit 1998 ist er Member of Executive Committee of the International Society of Psychosomatic Obstetrics and Gynaecology (ISPOG)
  • Von 2005 bis 2009 Mitglied des Executive Committee der European Society for Human Reproduction and Embryology (ESHRE)
  • Von 2006 bis 2012 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesärztekammer
  • 2007 wurde Prof. Dr. Kentenich zum Vorsitzenden des Arbeitskreises “Offene Fragen der Reproduktionsmedizin“ bei der Bundesärztekammer benannt

Sonstige Mitgliedschaften

  • Mitherausgeber der Zeitschriften „Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie“ und „Gynäkologische Endokrinologie“, Gynäkologische Praxis und Sexuologie.
  • In regelmäßigen Abständen erstellt er Fachpublikationen für wissenschaftliche Zeitschriften, war im Editorial Board der Zeitschrift „Human Reproduction“

Veröffentlichungen

  • Kentenich H (2004): Profitiert das kinderlose Paar vom Fortschritt? Deutsche Hebammen Zeitschrift 1/2004, 15-18.
  • Kentenich H, Pietzner K (2007): Qualitätssicherung in der assistierten Reproduktion auf der Grundlage eine qualifizierten Beratung. Gynäkologische Endokrinologie 5: 187-192
  • Kentenich H (2008): Zwischen medizinischem Fortschritt und gesetzlichen Grenzen Berlin Medical. 4: 4-9
  • A. Tandler-Schneider, U. Sonnenberg-Schwan und H. Kentenich ( April 2008): Diagnostik und Behandlung HIV-betroffener Paare mit Kinderwunsch Gyn. Endokrinologie 6: 123-127
  • Siedentopf F, Tariverdian N, Rücke M, Kentenich H, Arck Petra C. (2008): Immune Status, Psychosocial Distress and Reduced Quality of Life in Infertile Patients with Endometriosis.
  • David M, Kentenich H, Borde T (2009): Sterilität und Sterilitätstherapie bei Migrantinnen – eine Standortbestimmung. J Reproduktionsmed Enokrinol 6: 58 – 62
  • Diedrich K, Ratzel R, Griesinger G, Zuehlke C, Kentenich H, Hepp H, Gillessen-Kaesbach G (2010): Die Präimplantationsdiagnostik nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes 2010. Frauenarzt 51: 832 – 841
  • David M, Kröncke T.J., Kentenich H (2010): Myome und Fertilität, Myome und schnelle Größenzunahme. Frauenarzt 51: 854 – 862
  • Kentenich H, Strowitzki T, Diedrich K (2010): Grundlegende Änderungen sind notwendig. Die Forschung in der Reproduktionsmedizin muss gestärkt werden! Gyn. Endokrinologie 8: 199 – 202
  • Wohlfarth K, Kentenich H (2010): Psychosomatische und psychosoziale Aspekte der heterologen Insemination. Sexuologie 17: 51 – 58
  • Diedrich K, Strowitzki T, Kentenich H (2010): Positionspapier – Stand der Reproduktionsmedizin in Deutschland. Geburtsh Frauenheilk 70: 355 – 360
  • Pietzner K, Tandler-Schneider A, Kentenich H (2010): Kinderwunsch und Krebs – mit großen Schritten in die Zukunft. Übersichtsartikel zum Symposium der DGRM in Berlin. Gyn. Endokrinologie 5: 150–156
  • Borkenhagen A, Kentenich H (2010) Nachfrage nach kosmetischer Genitalchirurgie: Praktische und ethische Überlegungen zu einem neuen Trend. Praktische Gynäkologie 15: S 47-51
  • Weblus A J, Schlag S, Entezami M, Kentenich H (2011): Fetozid bei Mehrlingen – Medizinische und psychologische Aspekte. Gynäkologische Endokrinologie 9: 187-191
  • Kentenich H, Pietzner K (2011) Plazebo in der Medizin oder: Die Rolle des Arztes im therapeutischen Prozess. J Reproduktionsmed Endokrinol 8 (Sonderheft 2): S 15-19
  • Kentenich H (2011): Unerfüllter Kinderwunsch – Möglichkeiten der Behandlung. Pharmazeutische Zeitung. S 28 - 29
  • Diedrich, K., Strowitzki, T., Kentenich H. (2012): The State of Reproductive Medicine in Germany Geburtsh Frauenkeilk 72: 225-234
  • Robert Armbrust; Heribert Kentenich; Annette Siemann; Andreas Tandler-Schneider; Gabriele Stief; Ada Borkenhagen; Friederike Siedentopf; Yve Stoebel-Richter Insights Into German Infertile Couples´...
  • Werling, M., Tandler-Schneider, A., Siemann, A., Kentenich, H.(2012) Cryoconservation of oocytes in a patient with breast cancer and intrauterine early pregnancy. Geburtsh Frauenheilk 72: 1029-1032
keine Fotos & Videos hinterlegt

Bilden Sie ein Netzwerk mit anderen Ärzten!

Lieber Prof. Dr. med. Heribert Kentenich, vernetzen Sie sich mit Ihren Kollegen.

in in Deutschland ()
Standort aktivieren
Standort aktiviert
Karte
Liste
Karte
Liste
Umkreis:
Sortieren nach:
Zur Suche
Liste ausblenden Liste einblenden


  • von 5
    von 5