gesuender
design Arzt bewerten

Portrait

1978-1979 Studium der Pharmakologie in Berlin, 1979-1985 Medizinstudium an der FU Berlin. 1986 erhielt sie die Zulassung zur Ärztin. 1987 betrieb sie Aufklärung und AIDS-Beratung an Schulen.

1988-1989 war Frau Dr. med. Stief Wissenschaftliche Mitarbeiterin im IVF-Labor an der Freien Universität Berlin, 1989-1995 Ärztin am Universitätskrankenhaus UKRV Berlin. 1997 folgte die Anerkennung zur Ärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. 1995-1999 war sie Ärztin an der DRK Frauenklinik Charlottenburg, wonach sie 1999 mit das Fertility Center Berlin gründete.

1995 erfolgte die Promotion. Thema: Untersuchungen zur Kryokonservierung von menschlichen unbefruchteten Eizellen im Rahmen eines IVF-Programms.

Frau Dr. med. Stief schloss 1999 die Basisausbildung in der psychosomatischen Behandlung ab, 2000 erhielt sie die Anerkennung zur Ärztin für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie.

Frau Dr. Stief ist verheiratet.

Leistungsspektrum

Therapien

  • Kinderwunsch-Paarberatung
  • Zyklusüberwachung bei der Frau mit Hormonbestimmungen
  • Hormonstimulationsbehandlungen
  • Partner-Samen-Behandlung (homologe Insemination)
  • Fremdsamenbehandlung (donogene Insemination, donogenes IVF)
  • Heterologes IVF (IVF mit fremden Samen)
  • Befruchtung außerhalb des Körpers (In-vitro–Fertilisation = IVF)
  • Injektion der Spermien in die Eizellen (Intracytoplasmatische Spermieninjektion, = ICSI)
  • Später Embryotransfer am 5. oder 6. Tag (Blastozystentransfer)
  • Einfrieren von befruchteten Eizellen im Vorkernstadium und von Spermien (Kryokonservierung)
  • Beratung und Behandlung HIV-diskordanter Paare
  • ICSI nach Spermagewinnung aus dem Hoden in Zusammenarbeit mit Urologen (testikuläre Spermienextraktion, TESE)
  • Polarisationsmikroskopie (Verfahren zur Auswahl der besten Eizellen)
  • Assisted Hatching (Laserbehandlung der Embryonen)
  • Operative Behandlungen der Frau bei Eileiterverschlüssen (Tubensterilität), bei Myomen, bei Fehlbildungen der Gebärmutter, bei Zysten der Eierstöcke oder bei Endometriose
  • Polkörperdiagnostik (PKD), d. h. genetische Untersuchung der 5 Chromosomen 13, 16, 18, 21 und 22. Hiermit ist eine Verringerung der Fehlgeburten nach IVF oder ICSI möglich
  • Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) durch kooperierende Ärzte

Diagnostik

  • Kinderwunsch-Diagnostik bei der Frau
  • Hormonanalysen
  • Ultraschalluntersuchungen
  • Untersuchungen auf Entzündungen des Genitales
  • Spezialuntersuchungen bei Frauen nach häufigen Fehlgeburten (habituelle Aborte)
  • Ultraschalluntersuchung der Eileiter mit Kontrastmittel (Echovist)
  • Untersuchungen auf genetische Ursachen einer Sterilität bei Frau und Mann (Chromosomenanalyse)
  • Samenanalyse

Ausbildung

Fachgebiete

  • FA Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Zusatzweiterbildungen

  • Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Auszeichnungen

  • Fertility Center Berlin Top in der Focus spezial Ärzteliste 2012

Zertifizierungen

  • DIN-EN-ISO 9001:2008
keine Fotos & Videos hinterlegt

Bilden Sie ein Netzwerk mit anderen Ärzten!

Liebe Dr. med. Gabriele Stief, vernetzen Sie sich mit Ihren Kollegen.

in in Deutschland ()
Standort aktivieren
Standort aktiviert
Karte
Liste
Karte
Liste
Umkreis:
Sortieren nach:
Zur Suche
Liste ausblenden Liste einblenden


  • von 5
    von 5